Dextra, Treefin, Wefox, Clark, Asuro, Feelix, Pen, vera, verifly, Friday, Hepster, mailo, Cybervlex, Getsafe, Omnius, Quantemplate

von Dr. Errit Schlossberger, InsurTech-Builder 

InsurTech Letter ist der kostenlose Newsletter für InsurTech. Mit dem InsurTech Letter können Sie Freitags auf einen Blick die wichtigsten Entwicklungen der InsurTech-Szene nachverfolgen. Sie verpassen damit keine wichtigen, öffentlich zugänglichen InsurTech-relevante Studien und Analysen und auch keine Termine mehr.
Wenn Ihnen der Newsletter gefällt, leiten Sie ihn gerne weiter.
Falls Sie eine Werbung schalten möchten, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf: errit@unternehmen-mit-zukunft.com.

** InsurTech News der Woche **

Preiskampf bei Kfz-Versicherungen

Wieder steht das jährliche Wechselgeschäft in der Kfz-Versicherung an. check24 und Verivox erwarten in den kommenden Wochen sinkende Preise beim Abschluss von Neuverträgen. Verivox hat analysiert, dass die Preise schon jetzt um 3% niedriger sind als im Vorjahresmonat. stimme.de

Die Liste der Wettbewerb-intensivierenden Gründe ist dieses Jahr besonders lang: Allianz möchte langfristig wieder die Marktführerschaft bei den versicherten Bestandsfahrzeugen von HUK Coburg übernehmen. Dazu soll auch die Allianz-Tochter Allianz Direct sowie der neue, sehr gut positionierte Kooperationspartner ADAC beitragen. HUK wiederum hat einen Portal-Relaunch durchgeführt, um dem Bestreben der Allianz Paroli zu bieten. HUK ist nach wie vor selbst nicht auf den Vergleichsportalen vertreten und kann damit beträchtliches Werbebudget in günstige Prämien und anderweitig investieren. Die One Versicherung ist mit einer sehr flexiblen und attraktiven Kfz-Versicherung neu am Markt (wir berichteten vergangene Woche). nexible und Friday sind mit großen Ambitionen 2017 in den Markt gegangen und wollen sicherlich nicht nachlassen, Ihre gesteckten Ziele zu erreichen. In der Summe spricht das für attraktive Wechsel-Prämien. Wir werden sehen.

Dazu passend gleich noch eine Auswertung von Finanztest, der jährlich die günstigsten Prämien der Kfz-Versicherer für verschiedene Szenarien ermittelt. Die Ergebnisse finden Sie hier: versicherungsjournal.de. Das InsurTech Friday ist sehr oft vorne dabei. Für ein tagesaktuelles individuelles Angebot kommt der interessierte Kunde an einem Vergleich bei check24, bei Verivox mit den dort nicht gelisteten Top-Versicherern aber dadurch nicht vorbei.

Dieses Thema greift auch Finanztip auf, die einen Vergleich der Kfz-Vergleicher durchgeführt haben. Der Punktsieg ging an Verivox. Nach den Recherchen der Verbraucherschützer konnte Verivox in 19 der 32 Musterfälle den günstigsten Preis nennen, Check 24 und Huk24 jeweils acht Mal. versicherungsjournal.de


Anzeige


** InsurTech News off the record **

DIA München: So sieht das fast vollständige Line-up aus

Bei der diesjährigen Digital Insurance Agenda vom 20. bis 21. November stellen sich über 50 „best of breed“ InsurTechs den Teilnehmern vor: next.digitalinsuranceagenda.comnewfinance.today

OCC und Dextra: Erste Onlineversicherung für Oldtimer nun in der Schweiz verfügbar

OCC, der Spezialversicherer für Oldtimer und andere klassische Motorfahrzeuge, sowie der auf Online-Versicherungsprozesse spezialisierte Anbieter Dextra haben ein schnelles und unkompliziertes Versicherungskonzept für Oldtimer auf den Schweizer Markt gebracht. zwischengas.com

Die besten InsurTech Versicherungsmanager

Wie ausgereift sind die Produkte inzwischen? Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat im Auftrag von n-tv sieben Versicherungsmanager aus Kundenperspektive getestet. Mit der Bestnote „gut“ schnitten ab: TreefinWefox, Clark, Asuro und Feelixexperten.de

What could save the insurance industry almost 100 Mio. GBP a year? 

Pen Underwriting glaubt, eine Lösung anzubieten, die der Hausrat-Versicherungsbranche jährlich rund 100 Millionen Pfund einsparen könnte. Das InsurTech sei mit seinen Lösungen in der Lage, eine Senkung der durchschnittlichen Ausgaben für Wasserschäden um 15% und eine Reduzierung des durchschnittlichen Schadenlebenszyklus um 46% zu erreichen. Das Entweichen von Wasser stellt insgesamt nach wie vor eine der größten Gefahren bei Sachschäden dar. Die Association of British Insurers schätzt, dass das die Versicherer täglich rund 1,8 Millionen Pfund kostet. Eine Reduzierung um 15% von dieser Summe würde zu einer Kosteneinsparung von 98,5 Mio. £ führen. insurancebusinessmag.com

Why InsurTech und Insurer Collaboration often fail

Die Lebensspanne eines großes Corporates im S&P 500 ist von 61 Jahren in 1958 auf 18 Jahre gesunken. In der gleichen Zeit haben junge Tech-Firmen wie Uber, AirbnB und Snapchat Milliarden-Bewertungen erlangt und antiquierte Geschäftsmodelle ersetzt. Drei Herausforderungen haben eine Studie von Rainmaking InsurTech zutage gebracht:

  1. Externe Disruption von großen Marktspielern anderer Industrien wie Apple, Amazon, Google und BMW 
  2. Externe Startups, die Industrieprobleme lösen
  3. Ein Mangel an Fokus der Versicherer auf die geänderten Kundenbedürfnisse

Der Artikel zeigt auf, welche Assets beider Seiten am sinnvollsten ausgetauscht werden können. Die Kooperation, die das versteht, kann nicht scheitern … bankingciooutlook.com

Top 3 Ways Technology is impacting the Insurance Industry

Als die 3 Technologien, die am stärksten auf die Transformation der Versicherungs-Industrie einzahlen, nennt der Autor: 

  1. Artificial Intelligence mit Chatbots und Machine Learning
  2. Technologie-Partnerschaften mit InsurTechs sowie
  3. Augmented und Virtual Reality.  

Bei den ersten beiden Punkten haben alle geneigten Leser sicherlich sofort entsprechende Vorstellungskraft. Use Cases für den dritten Punkt sind digitale Beratung und digitale Schadenbearbeitung sowie Trainings und Games, über die Kunden-Insights gewonnen werden können. newsanyway.com

The Behavioral Science on Buying Insurance

Sehr lesenswerter Artikel für alle, die Versicherungskunden besser verstehen oder Versicherungsprodukt besser vermarkten möchten. Nachfolgend ein paar Auszüge:
Die zwei Hauptindikatoren für den Versicherungskauf sind „Risikoerwartung“ und „Risikosensitivität“!
Die Risikoerwartung bestimmt den erwarteten finanziellen Wert der Versicherung. Menschen nehmen Risikobewertungen auf der Grundlage ihrer persönlichen Erfahrungen vor, nicht auf der Grundlage von Sterbetafeln. Daher müssen sich die Versicherungsunternehmen auf die Gefühle und Emotionen der Verbraucher konzentrieren und nicht nur an Statistiken arbeiten.
Die Risikosensitivität zeigt die Anliegen der Kunden, so dass sie sich direkt auf den moralischen Nutzen auswirkt. Menschen übertreiben die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Risiken unter bestimmten Umständen, was ihre Risikosensibilität erhöht. Diese Menschen werden eher eine Versicherung abschließen, auch wenn alle anderen Faktoren gleich sind. Hierzu werden einige interessante Beispiele genannt.
Ein wörtlicher Auszug gefällig? „Generally, competition among insurance companies is thought to depend on prices, brand awareness and customer service. In fact, competition is much broader. Purchasing decisions cross product categories; people buy home insurance or… shoes.“
Finale Empfehlungen des Artikels: Mehr auf die täglichen „Mikro“-Risiken unseres Lebens hinweisen sowie informativ, sichtbar, vor Risiken warnend (präventiv) und interaktiv mit den Kunden sein. insurancethoughtleaderchip.com

Carsten Maschmeyer – der American Dreamer

Schon mehr als eine Woche alt. Dennoch wollte ich Ihnen diesen Artikel diese Woche nicht vorenthalten, zeichnet er doch ein recht gelungenes Profil vom InsurTech-Investor und Menschen Carsten Maschmeyer. capital.de


** Weitere InsureTech News in Kürze **


** Termine **

DKM-Kongress InsurTech, 23. und 24.10.2019, Dortmund
Das diesjährige Kongressprogramm nimmt die Teilnehmer mit auf eine „Reise“ entlang typischer Stationen im Geschäft eines Versicherungsmaklers. Dafür wurden sechs Themenblöcke definiert, die die gesamte „Makler Journey“ abdecken. m.evensi.de

Insurance Innovators Summit 2019, 13. und 14.11.2019, London
„Wo traditionelle Versicherungen und InsurTechs aufeinander prallen“. Mit mehr als 120 Referenten und mehr als 800 Teilnehmern. Unter anderem mit PingAn, Laka, Insurninja, Lings und InsurAds. marketforcelive.com

DIA Munich, 20. und 21.11.2019, München (Wir sehen uns hier!)
Die DIA Digital Insurance Agenda ist die größte internationale InsurTech Konferenz zum Thema FinTech auf dem Versicherungsmarkt. Unterstützt vom InsurTech Hub Munich. digitalinsuranceagenda.com

Provinzial Innovation Challenge, 21. und 22.11.2019, Münster
Innovative Ideen und Konzepte entwickeln und überzeugend pitchen. Es winken den Siegerteams Preise Im Gesamtwert von 4.500 Euro. provinzial-nordwest.de

NEU: 7. SZ-Fachkonferenz: The Digital Insurance, 03.12.2019, Köln
„Wie digital ist der Kunde?“. Die Veränderung der Kundenanforderungen ist bereits seit längerem sichtbar. Doch ist die bisherige Veränderung lediglich die Spitze des Eisbergs. Was kommt noch auf die Versicherer zu? Welche Möglichkeiten gibt es um auf die Veränderung zu reagieren? Doch eines ist klar, wenn die Kultur in vielen Unternehmen nicht ändert, geht überhaupt nichts. Am Abend wird die Auszeichnung „Digitaler Leuchtturm Versicherung“ verliehen. sv-veranstaltungen

insureNXT|CGN, 21. und 22.04.2020, Köln
Erstmalig organisieren die Koelnmesse und InsurLab Germany die Versicherungskongressmesse insureNXT|CGN. Ziel ist es, die Digitalisierung der Versicherungswirtschaft ganzheitlich zu betrachten und die InsurTech-Zukunft der Branche zu gestalten. Schwerpunkte der 2-tägigen Veranstaltung: „Insurance Technology“ und „Digital Transformation“ aus Versicherer- und Startup-Perspektive. insurenxt.com

  * * * 

Eine Ausgabe verpasst? Frühere Ausgaben finden Sie hier: unternehmen-mit-zukunft.com/newsletter  

Ihnen wurde dieser Newsletter weitergeleitet und Sie wollen die nächste Ausgabe auf keinen Fall verpassen?  Hier können Sie den kostenlosen InsurTech Letter per E-Mail abonnieren. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.