Zego, Easy Insurance, riskine, Mailo, hepster, sum.cumo, One, kasko2go, andsafe, FRIDAY, Lemonade, Infinity Life Tech, Fizzy, Cover Genius

von Dr. Errit Schlossberger, InsurTech-Builder 

InsurTech Letter ist der kostenlose Newsletter für InsurTech. Mit dem InsurTech Letter können Sie Freitags auf einen Blick die wichtigsten Entwicklungen der InsurTech-Szene nachverfolgen. Sie verpassen damit keine wichtigen, öffentlich zugänglichen InsurTech-relevante Studien und Analysen und auch keine Termine mehr.

** InsurTech News der Woche **

Als heutiges Thema von besonderem Stellenwert habe ich eine Meldung zu Zego ausgewählt. Das in 2016 gegründete Unternehmen hat nun als erstes UK InsurTech eine Versicherungslizenz erhalten. Erwähnenswert ist die Meldung deshalb, da fast alle InsurTechs im Sinne des MVP-Gedankens zunächst einmal mit einem Erst- oder Rückversicherungs-Carrier mit Ihrer Produkt- und Service-Lösungsidee starten und diese im Markt verproben. Danach sind immer wieder Pivotierungen zu beobachten, um das letztendlich funktionierende Geschäftsmodell zu entdecken und dann zu skalieren. Bei Erfolg ist ein Abnabeln von Risk Carriern daher nur eine Frage der Zeit (und des Geldes – s.u.), um entsprechend wesentlich flexibler und wendiger am Markt agieren zu können. Dieses Vorgehen spiegelt der nachfolgende Artikel sehr treffend wieder. Dementsprechend viele Quellen griffen diese Nachricht auch auf – natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Zego has become the first UK insurtech to get its own insurance licence.
Mit der neuen Lizenz kann Zego seine Policen für Kunden weiter personalisieren, was zur Steigerung der Zufriedenheit beitragen soll. Eine größere Kontrolle über die Wertschöpfungskette wird es Zego ermöglichen, innovativere Strategien zu entwickeln. Zego wird zwar weiterhin mit seinem Netzwerk von Versicherungspartnern zusammenarbeiten, aber eine eigene Lizenz gibt ihm mehr Freiheit bei der Vertragsgestaltung. Wenn InsurTechs unter der Lizenz eines Drittanbieters arbeiten, müssen sie die Regeln ihrer Risikoträger einhalten. Zego kann nun neue innovative Richtlinien ohne Genehmigung durch Dritte einführen und Produktänderungen in weniger als 24 Stunden umsetzen. Die Versicherungspolicen von Zego werden von 15 Rückversicherern wie Swiss Re gedeckt. 
Vorbilder sind vor allem im amerikanischen Markt zu finden: auch die Unicorns Lemonade, Oscar Health, Clover Health und Root operieren inzwischen alle als Carrier. Bemerkenswert ist, dass Lemonade kürzlich auch in den Niederlanden für seine europäischen Expansionspläne lizenziert wurde. Und schließlich hat auch die US-Versicherung Kin Insurance kürzlich 47 Millionen Dollar eingesammelt (wir berichteten), um ebenfalls ein Versicherungsunternehmen zu werden. businessinsider.cominsurancejournal.comcityam.comaltfi.com


Anzeige


** InsureTech News DACH **
… auch außerhalb des Mainstreams.

Die Revolution der Finanzbranche bekommt neuen Schwung
Trotz zahlreicher Pleiten und Übernahmen steigt die Zahl der Finanztechnologie-Start-ups in Deutschland weiter an. Doch die Geschäftsmodelle wandeln sich. Insgesamt gibt es aktuelle lt. einer Studie der Comdirect und des Analysehauses Barkow Consulting 898 deutsche FinTechs (die maximal 10 Jahre alt sind!). Die meisten davon sind Proptechs, Finanzierung-Startups oder InsurTechs. handelsblatt.com

Allianz und Easy Insurance starten Zusammenarbeit
Easy Insurance startet mit digitalem Konzept die Fachhandelsvermarktung von Geräteversicherungen der Allianz. Vermarktung, Vertrieb, digitaler Service sowie Reparatur und Verwertung werden hoch effizient auf einer Plattform und vollständig aus einer Hand erbracht. Die Händler profitieren zusätzlich von einem attraktiven Provisionsmodell. wallstreet-online.de

riskine: „Die großen InsurTechs sind auch Kunden von uns“
Das Wiener Startup bietet digitale Beratungslösungen für Versicherungen und Banken an, die auf Basis der von den Kunden eingegebenen Daten mittels Algorithmen das passende Produkt finden sollen. Kunden sind bspw. Generali und Wüstenrot, aber auch InsurTechs. Die Algorithmen können in Chatbots, Apps oder Online-Portale der Versicherer integriert werden. trendingtopics.at

Mailo will Wachstum über Vermittler forcieren
Das Kölner InsurTech konzentriert sich auf das Versicherungsgeschäft mit Werbetreibenden und Freiberuflern. Acht Monate nach Erhalt der BaFin-Lizenz zeigt sich Vorstand Matthias Uebing sehr zufrieden, wenn auch aufgrund der hohen Nachfragen Arbeitsrückstände aufzuholen sind. Mit zusätzlichem Personal (aktuell ca. 30 Mitarbeiter) soll das Geschäft über Vermittler in 2020 weiter ausgebaut werden. Die Haftpflichtsparte macht 80% des Neugeschäfts aus. Die nächsten Produkte sind eine Cyberpolice und ein Rechtsschutztarif. versicherungsjournal.de

Versicherung gegen DSGVO-Abmahnung gestartet
Der Rostocker Online-Versicherungsmakler Hepster hat einen ‚DSGVO-Schutzbrief‘ für Unternehmen und Selbstständige auf den Markt gebracht. Verkauft wird die Police über B2B-Anbieter wie Reisswolf. Kooperationspartner von Hepster ist die Roland Rechtsschutz. OnetoOne.de

Putzbach (sum.cumo): „Die digitale Experimentierphase der Branche ist vorbei.“ 
Den Fragen von „Versicherungswirtschaft heute“ stellte sich sum.cumo-Geschäftsführer Ingolf Putzbach. Das InsurTech verfüge über alle Fähigkeiten, digitale Versicherer / InsurTechs mit hohem Automatisierungsgrad aufzubauen, so Putzbach. Das reiche von der digitalen Vertriebs- und Service-Plattform für Endkunden und Vertriebspartner bis zum kompletten Bestandsführungssystem. Zu den Kunden zählen rhion.digital, Die Bayerische sowie nexible und freeyou. sum.cumo erreiche mit 150 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von ca. 16 Mio. EUR. versicherungswirtschaft-heute.de

MSG will mit Plattform die Versicherungswelt flexibilisieren 
Von der App bis zum Core-System laufen alle Prozesse Web-basiert, so Verkaufsmanager Guido Kaeser. Die SaaS-Lösung sei via Cloud nutzbar. Offene APIs ermöglichen die Integration aller möglichen Formen von Mikroservices. Zentral sei dabei, dass durch die Parametrisierung ein hoher Grad an Standardisierung erreicht werde. Referenzkunde ist One-Insurance mit den Produkten Hausrat und Haftpflicht. Nicht mehr die einzelne Police, sondern die Schadensvermeidung in allen Lebenslagen sei künftig angesagt. So könne auf der Basis umfangreicher Datenbestände ein vollständig digital funktionierende Versicherungsprozess auf individuelle Situationen zugeschnitten werden. In diesem Fall ermöglichten unter anderem Geodaten, dass sich die Police dem Leben anpasse, betont man bei Oneinside-it.ch

Insurtechs: Digitale Policen mischen Versicherer auf
Mit etwas Verspätung sei die digitale Revolution nun auch in der verschlafenen Versicherungsbranche angekommen, so die Redaktion von tagesschau.de. Nach den Fintechs in der Bankenwelt rütteln die so genannten Insurtechs (Versicherungs-Startups) die klassischen Assekuranzen auf. Junge Firmen wie Clark, One, Getsafe, Coya, Simplesurance, Deutsche Familienversicherung oder Lemonade bedrohen die Geschäftsmodelle der etablierten Versicherungskonzerne wie der Allianz, Axa oder R&V. Die großen etablierten Player aber „schlagen zurück“ und antworten mit Beteiligungen an dem neuen Vergleicher Joonko oder mit der Gründung von Allianz Direct.

Es scheint die Woche der Auszeichungen zu sein:

kasko2go gewinnt „Digital Insurer’s Startup InsurTech Award Europe
Das Startup aus dem Schweizer Kanton Zug hat sich auf digitale Autoversicherungen spezialisiert. Seine App berechnet Prämien anhand von künstlicher Intelligenz und Telematik-Daten, unabhängig von Alter und Herkunft! Im Testfahrtmodus erhält der Nutzer eine 14-tägige Demo-Version. pctipp.ch 

andsafe und BANKSapi gewinnen Diamond Star Award
Im Frühjahr dieses Jahres ging die Provinzial NordWest mit einem digitalen Gewerbeversicherer an den Start. Mittlerweile hat sich andsafe zu einer digitalen Versicherungsplattform weiterentwickelt. Zielkunden sind kleine digitalaffine Gewerbekunden. In Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister adesso wurde eine digitale Plattform entwickelt, die klassische und digitale Vertriebskanäle wie die Ausschließlichkeitsvertriebe der Provinzial-NordWest, Sparkassen und Makler bis hin zu Vergleichsportalen vernetzt. Die Plattform kann täglich neue Features releasen. Für den IT-Betrieb setzt der Versicherer vollständig auf die AWS-Cloud. asscompact.de

5x ausgezeichnet: FRIDAY Autoversicherung überzeugt Test von AUTO BILD, Auto Zeitung, auto motor und sport, Focus Money und Stiftung Warentest
presseportal.de


** InsurTech News international **

Lossmaking Lemonade postpones IPO 
Das InsurTech Lemonade plante in den kommenden sechs Monaten einen IPO, hat ihn nun aber nach Informationen von „Business Insider“ auf unbestimmte Zeit verschoben. Softbank, der größte Investor von Lemonade, hatte erst im vergangenen April 300 Mio. USD in das InsurTech investiert (wir berichteten), so dass es insgesamt auf ein Finanzierungsvolumen von 480 Mio. USD kommt und eine Bewertung von über 1 Mrd. USD erreicht. In Softbank’s Portfolio befinden sich übrigens auch WeWork, deren Börsengang vor einem Monat offiziell abgesagt wurde, und Uber. globes

Infinity Life Tech launches app to measure emotional well-being
Das chilenische Start-up-Unternehmen Infinity Life Tech möchte den Versicherungssektor neu definieren, indem es das emotionale Wohlbefinden seiner Kunden verfolgt. Basierend auf den Präferenzen der Benutzer wird die App Berichte über positive Erfahrungen der Benutzer liefern. Sie wird auch handlungsorientierte Empfehlungen für Benutzer generieren, um diese positiven Erfahrungen zu verstärken. Weitere Features der App sind Tracking der körperlichen Aktivität, der Schlafqualität und Geolocation. Die App soll innerhalb der kommenden zwei Monate gelauncht werden. verdict.co.uk

Axa drops Ethereum based flight insurance platform
Das französische Versicherungsunternehmen AXA hat sein Produkt mit dem Namen „Fizzy“ zur vollautomatisierten Versicherung verspäteter Flüge leider eingestellt. Das Produkt wurde im Ethereum-Netzwerk aufgebaut und eingesetzt. Seit dieser Woche ist die Website von Fizzy geschlossen und informiert die Kunden, dass das „Fizzy-Erlebnis vorbei ist“. Der Service wurde für Passagiere getestet, die zwischen Paris Charles de Gaulle und den USA flogen und eine Verspätung von mehr als zwei Stunden hatten. Die „Insurance Post“ berichtet, dass AXA trotz ihres innovativen Charakters mit ihrem ersten Fizzy-Produkt Schwierigkeiten hatte, kommerzielle Ziele zu erreichen, und behauptet, dass es noch keine ausreichende Marktakzeptanz für ein blockchain-basiertes Versicherungsprodukt gäbe. Viele werden nun die Relevanz der Blockchain für Versicherungszwecke in Frage stellen, wenn ein so kapitalkräftiges Unternehmen wie AXA nicht in der Lage ist, dezentrale Lösungen zum Funktionieren zu bringen. finance.yahoo.com

InsurTech Cover Genius raises 10 Mio. USD
Die Versicherungs-Vertriebstechnologie des 2014 gegründeten Unternehmens bietet Millionen von Kunden weltweit den Abschluss von Versicherungspolicen, die sich nahtlos in die Online-Verkaufs- und Registrierungswege von Shopping- und Booking-Portalen in mehr als 60 Ländern und 50 US-Bundesstaaten integrieren lassen. Cover Genius bezahlt genehmigte Forderungen über seine Instant Payment Plattform in mehr als 90 Währungen. finextra.comtechinasia.com

China is lightyears ahead – in insurtech and in regular insurance
Ein Interview von den zwei DIA Gründern Roger Peverelli und Reggy de Feniks mit Dr. Xenia Poppe, Director Insurtech Munich & Head of Programs Insurtech Global at Plug and Play. Die DIA-Gründer leiten ein, dass es kein Geheimnis sei, dass wir so viel aus dem, was in Asien geschieht, lernen können. Die reine Online-Versicherungsgesellschaft Zhong An bspw. hätte den Trend des E-Commerce erkannt, ist von 2013 bis 2017 in vier Jahren an die Börse gegangen und war das erste InsurTech-Einhorn weltweit. Im vergangenen Jahr erreichten bereits 37 (!) chinesische Startups den Status eines Einhorns. Aber auch bei der regulären Versicherung ist China Lichtjahre voraus. Zum Beispiel haben sie eine exemplarische Ökosystem-Strategie entwickelt, die mehr als 500 Millionen Nutzer in ihrem breiteren digitalen Ökosystem einbezieht. Hier geht es zum Interview: digitalinsuranceagenda.com


** Termine **

InsurTechs Rising, 21.11.2019, Wien 
Untertitel „Wie Startups die Versicherungsbranche verändern.“ Die Veranstaltung findet im Rahmen der „Fintech Week Vienna“ statt. Mit dabei die vier InsurTechs Digital Claim, friendsurance, omni:us, riskine. boerse-social.com 

DIA Munich, 20. und 21.11.2019, München (Wir sehen uns hier!)
Die DIA Digital Insurance Agenda ist die größte internationale InsurTech Konferenz zum Thema FinTech auf dem Versicherungsmarkt. Unterstützt vom InsurTech Hub Munich. digitalinsuranceagenda.com
Einblick in das Programm und alle teilnehmenden InsurTechs

Provinzial Innovation Challenge, 21. und 22.11.2019, Münster
Innovative Ideen und Konzepte entwickeln und überzeugend pitchen. Es winken den Siegerteams Preise Im Gesamtwert von 4.500 Euro. provinzial-nordwest.de

7. SZ-Fachkonferenz: The Digital Insurance, 03.12.2019, Köln
„Wie digital ist der Kunde?“. Die Veränderung der Kundenanforderungen ist bereits seit längerem sichtbar. Doch ist die bisherige Veränderung lediglich die Spitze des Eisbergs. Was kommt noch auf die Versicherer zu? Welche Möglichkeiten gibt es um auf die Veränderung zu reagieren? Doch eines ist klar, wenn die Kultur in vielen Unternehmen nicht ändert, geht überhaupt nichts. Am Abend wird die Auszeichnung „Digitaler Leuchtturm Versicherung“ verliehen. sv-veranstaltungen
Global InsurTech Summit, 02. bis 06.03.2020, London
Nach eigener Aussage Europa’s führendem InsurTech Event. fintech.global 

insureNXT|CGN, 21. und 22.04.2020, Köln
Erstmalig organisieren die Koelnmesse und InsurLab Germany die Versicherungskongressmesse insureNXT|CGN. Ziel ist es, die Digitalisierung der Versicherungswirtschaft ganzheitlich zu betrachten und die InsurTech-Zukunft der Branche zu gestalten. Schwerpunkte der 2-tägigen Veranstaltung: „Insurance Technology“ und „Digital Transformation“ aus Versicherer- und Startup-Perspektive. insurenxt.com

Dig|In, 27. bis 29.05.2020, Austin (TX)
The Digital Future of Insurance 2020, u.a. mit Apple (Steve Wozniak!) und Inshur. dig-in.com

  * * * 

Eine Ausgabe verpasst? Frühere Ausgaben finden Sie hier: unternehmen-mit-zukunft.com/newsletter  

Ihnen wurde dieser Newsletter weitergeleitet und Sie wollen die nächste Ausgabe auf keinen Fall verpassen?  Hier können Sie den kostenlosen InsurTech Letter per E-Mail abonnieren. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.